Sie stoßen mit uns an auf den 20., 50. und vielleicht sogar den 85. Geburtstag. Sie freuen sich mit uns über die erste große Liebe, den neuen Job und die Geburt des Babys. Sie leiden aber auch mit uns, wenn es einmal nicht so läuft. Am 30. Juli ist Internationaler Tag der Freundschaft.

Der Neid hat nicht den besten Ruf. Er macht klein und passt nicht zu dem Bild, das wir von uns selbst gerne hätten. Und dennoch schleicht er sich gelegentlich an. Bläht sich auf und nimmt sich Platz in Herz und Gehirn. Gedanken zu einem unbeliebten Gefühl, das auch manchmal seine guten Seiten hat.

Ein Jubiläum bietet nicht nur die Gelegenheit, die Vergangenheit zu würdigen. Es ist explizit auch dafür da, sich den Herausforderungen der Gegenwart zu stellen und in die Zukunft zu blicken. Aus diesem Grund haben die Evangelischen Frauen in Württemberg einen eigenen Blog gestartet.

Manch einer mag sich wundern, warum mein Mann und ich unsere Tochter im Alter von zweieinhalb Jahren zur Taufe gebracht haben. Wir sind keine regelmäßigen Kirchgänger und meine Zeiten aktiven Engagements in der Jugendarbeit der Gemeinde lagen bereits einige Jahre zurück. Und dennoch - oder gerade deswegen? - sagten wir beide ein deutliches JA zur christlichen Taufe dieses kleinen Menschen.

Im Jubiläumsjahr 2019 blicken die Evangelischen Frauen in Württemberg auf ein Jahrhundert engagierten Einsatzes für Frauen in Kirche und Gesellschaft zurück. Wir haben mit Eva-Maria Bachteler über die Wurzeln des Verbands und den tragenden Wert der Beharrlichkeit gesprochen.