Auf Wiedersehen, liebe Frau Meyer!

Doris Meyer, Mitarbeiterin im Sekretariat bei EFW, geht in den wohlverdienten Ruhestand.

Seit 2001 ist Doris Meyer bei der Evangelischen Landeskirche in Württemberg beschäftigt. Begonnen hat sie ihren Weg im Bereich der “Männerarbeit”, Stationen im Oberkirchenrat und bei der Vorbereitung des Kirchentags folgten. Seit 2015 ist sie bei den Evangelischen Frauen in Württemberg fest im Sattel. Obwohl sie sich als Quereinsteigerin bezeichnet – Doris Meyer hat ursprünglich Damenschneiderin gelernt und viele Jahre im Verkauf gearbeitet – fühlt sie sich kirchlichem Leben und Arbeiten schon immer verbunden. Mädchenarbeit, Chormitglied, Weltgebetstag, Gremienarbeit – das Spektrum um an ehrenamtlichen Aufgaben ist vielfältig. Seit Dezember 2019 setzt sie sich im Kirchengemeinderat der evangelischen Kirchengemeinde Weinstadt/Großheppach für das Gustaf-Adolf-Werk und den Tafelladen in Weinstadt ein. Langeweile in ihrem Ruhestand befürchtet sie also nicht.

Alles Gute für die Zukunft!

Mit den Evangelischen Frauen in Württemberg hat sie vieles erlebt: zum Beispiel die Fusion von FrauenArbeit und Frauenwerk, aber auch das hundertjährige Jubiläum im Jahr 2019. Es sei immer “vielseitig und spannend” gewesen. Was sie EFW gerne mit auf den Weg geben will? Die besten Wünsche für die Zukunft. Und: eine wieder stärkere Verzahnung der Frauenarbeit mit den Dekanaten und Kirchenbezirken.

Liebe Frau Meyer, wir danken Ihnen ganz herzlich für Ihre Mitarbeit bei den Evangelischen Frauen in Württemberg. Mit Ihrer herzlichen und fürsorglichen Art haben Sie in den vergangenen Jahren viel für das EFW-Team und unsere Gäste getan. Wir werden Sie sehr vermissen und wünschen Ihnen Gottes Segen für die Zeit im Ruhestand. Wir freuen uns auf das eine oder andere Widersehen mit Ihnen! Ihre EFW

Das Foto zeigt links Doris Meyer und rechts Dina Maria Dierssen bei der Verabschiedung.

Mirjam Hübner
Mirjam Hübner
mirjam.huebner@online.de

Mirjam Hübner ist freiberufliche Journalistin und Kommunikationstrainerin. Sie berät die Evangelischen Frauen in Württemberg bei der Kommunikation in sozialen Medien und der Pressearbeit zum Jubiläum. In ihrer Freizeit wandert und liest sie gerne - am liebsten mehrere Bücher gleichzeitig.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben