Blogging Richtlinien

Das ist der Blog der Evangelischen Frauen in Württemberg. Hier schreiben: die Mitarbeiterinnen aus der Geschäftsstelle, die Frauen aus den BAFs, Frauen aus den Mitgliedsverbänden, Ehrenamtliche und Hauptamtliche aus der Frauenarbeit und Partnerorganisationen. Diesen Blog starten wir mit dem Jubiläum 100 Jahre EFW, um über Glaubens- und Lebensfragen von Frauen in Dialog zu treten. Wir freuen uns über Ihre Kommentare und einen fruchtbaren Austausch.

Präambel

Evangelische Frauen in Württemberg sind vielseitig aktiv. Mit dem Blog bieten wir eine Plattform, auf der Sie sich austauschen können über die Fragen, wie Frauen, glauben, leben und arbeiten. Durch die Kommunikation im Netz wollen wir Vertrauen und Transparenz schaffen.
Diese Richtlinien gelten für alle Frauen, die an unserem Blog mitwirken.

Grundsätzliches

  1. Wer im EFW-Blog schreibt, spricht von sich und schreibt in seinem eigenen Namen.
  2. Wir vermeiden allgemeine Formulierungen wie „wir“ und schreiben „ich“, sobald wir unsere Meinung vertreten.
  3. Wir Mitarbeiterinnen achten darauf, keine Interna aus der Organisation weiterzugeben und halten uns an die entsprechenden Passagen unseres Arbeitsvertrags.
  4. Wir beleidigen niemanden und üben uns in sachlicher Argumentation.
  5. Wir schreiben nicht negativ über Menschen anderer Konfessionen oder Weltanschauungen. Wir wünschen uns ein vertrauensvolles Klima, in dem ein Austausch divergierender Meinungen möglich ist.
  6. Wenn wir unsicher sind, wie sich Beiträge wertschätzend formulieren lassen,
    nutzen wir das Vier-Augen-Prinzip und lassen eine Kollegin gegenlesen.
  7. Wir halten uns an die gesetzlichen Rahmenbedingungen und achten auf
    Urheberrechte, Datenschutz und Persönlichkeitsrechte.

Überwelche Themen kann ich bloggen?

  1. Über alle Themen, die mit den Aktionen im Jubiläumsjahr in Verbindung stehen.
  2. Ideen: mein Lieblingslied, mein Abendritual, mein Lieblingspsalm, Impulse zur Andacht, mein Lieblingsfoto.
  3. Erfahrungsberichte aus dem Alltag („Ich als Hausfrau, Ich als Mutter, Ich als Single, Ich als Mitarbeiterin, etc.“)
  4. Kommentare zu Aktions- und Gedenktagen wie zum Beispiel dem Equal Pay Day oder dem Muttertag.
  5. Politische Kommentare zu aktuellen Anlässen, die einen Bezug zu EFW haben.
  6. Beiträge wie Interviews, Veranstaltungs-Nachberichte und allgemeine Informationen sind gerade im Jubiläumsjahr ebenfalls von Interesse.

Wie schreibe ich?

  1. Mehr Mensch: Seien Sie sie selbst und versuchen Sie so zu schreiben, wie Sie auch gegenüber einer Freundin berichten würden. Der subjektive Bezug ist ausdrücklich erwünscht! Spannend ist das, was Sie persönlich zu einem Thema zu sagen haben.
  2. Beitrag zum Selbstverständnis von EFW: Fragen Sie sich, welche Inhalte dem Leser einen Einblick in die Arbeit der Evangelischen Frauen in Württemberg ermöglichen. Vermeiden Sie Fachbegriffe, wo immer es geht.
  3. Die Leser duzen oder siezen?: Wählen Sie die Ansprache, mit der Sie sich am wohlsten fühlen.
  4. Den Dialog fördern: Das eigentliche Ziel eines Blog-Beitrags liegt in der Interaktion der Autorin mit seiner Leserin. Ermuntern Sie Ihre Leserinnen immer zum Kommentieren!

Negatives Feedback – Was tun?

  1. Antworten Sie nicht im Affekt und bewahren Sie beim Kommentieren immer Ruhe. Halten Sie mit einer Kollegin oder Sonja Steinmaier-Berner/Saskia Ulmer Rücksprache, wenn Sie sich bezüglich einer Reaktion unsicher sind.
  2. Inhaltliche oder höfliche Kritik nehmen wir immer ernst – auch wenn sie nicht unserer persönlichen Meinung entspricht.

Tipps für Autorinnen

Einstieg

  1. Überschrift/Headline
    Prägnant, bringt den wesentlichen Inhalt auf den Punkt, nicht zu lang.
    Beispiel: Herzlichen Glückwunsch, EFW!
  2. Vorspann/Teaser
    Origineller oder persönlicher Einstieg, der die Leserin in das Thema hineinziehen soll.

Aufbau

  1. Kurze Textblöcke mit drei bis vier Sätzen, gerne Zwischenüberschriften verwenden.
  2. Bilder/Fotos sind ein zentrales Element! Bei längeren Texten gerne mehrere Fotos verwenden und den Beitrag damit gliedern.

Gestaltungselemente

  1. Bilder: Querformat ist am Besten geeignet, bei Fotos auf ausreichende Qualität achten. Bildrechte beachten! (Geben Sie die Quellen Ihrer Bilder bitte am Ende Ihres Beitrags an)
  2. Videos und Audiodateien:Können in die Beiträge eingebunden werden

Kontakt für Rückfragen

Sonja Steinmaier-Berner, E-Mail: sonja.steinmaier-berner@elk-wue.de

Saskia Ulmer, E-Mail: saskia.ulmer@elk-wue.de