„Ihr verändert ja sowieso nichts“- Doch, aber es beginnt mit kleinen Schritten Eine meiner besten Freundinnen motzt immer, wenn ich mit anderen Freund*innen während der Schulzeit zu Fridays For Future gehe. „Ihr lebt doch auch alle nicht nachhaltig. So wichtig ist es euch dann also doch nicht. Was gibt euch dann das Recht, dafür zu demonstrieren? Es verändert ja sowieso nichts! “ Mit ein paar Dingen mag sie vielleicht Recht haben, wir leben tatsächlich nicht nachhaltig (genug). Doch verändern tut sich sehr wohl etwas. Wir setzen uns viel intensiver als vorher mit dem Thema Klimaschutz und umweltfreundlichem Leben auseinander. Es fängt mit kleinen Dingen an. Bei einigen Demonstrationen finden Diskussionskreise statt. Das heißt, wir sprechen miteinander über vorgegebene Themen. Ein Thema neulich war Verpackungsmüll,...

Manch einer mag sich wundern, warum mein Mann und ich unsere Tochter im Alter von zweieinhalb Jahren zur Taufe gebracht haben. Wir sind keine regelmäßigen Kirchgänger und meine Zeiten aktiven Engagements in der Jugendarbeit der Gemeinde lagen bereits einige Jahre zurück. Und dennoch - oder gerade deswegen? - sagten wir beide ein deutliches JA zur christlichen Taufe dieses kleinen Menschen.