Eva Bachteler

“12 Fragen an”: Eva-Maria Bachteler

Jede Organisation lebt vom Engagement ihrer Mitglieder. So auch die Evangelischen Frauen in Württemberg. In unserer neuen Reihe “12 Fragen an …” stellen wir genau diese Frauen in den Fokus – heute ist Landesfrauenpfarrerin Eva-Maria Bachteler dran.

1. Frau Bachteler, was macht Ihrer Meinung nach eine gute Andacht oder Predigt aus?

Wenn ich zu Hause noch etwas davon erzählen kann oder mich ein Gedanke eine Zeit lang beschäftigt

2. Wen stellen Sie sich vor, wenn Sie die Angebote für die Evangelischen Frauen planen?

Meist ehemalige Teilnehmerinnen

3. Welche Sendungen schauen Sie, um gesellschaftspolitisch up to date zu bleiben?

Ich schaue wenig, da wir keinen Fernseher haben – ich lese Zeitung/die taz, um up to-date zu sein (die taz ist übrigens auch aus feministischer Sicht sehr zu empfehlen!)

4. Und welche, um sich zu entspannen?

Wenn’s ganz schlimm kommt, schaue ich mit meinen Töchtern im Internet  „Filme im Ersten“ (sie suchen den Film aus und ich hole die Chips….)

5. Welches Buch, außer der Bibel, spielt eine bedeutende Rolle in Ihrem Leben?

Kann ich leider nicht sagen, Bücher insgesamt sind für mich total wichtig – ich lese gerne, viel und schnell 🙂

6. Welche Musik hören Sie gerne?

Bach-Kantaten, Dire Straits  und enya

7. Auf wen würden Sie gerne mal eine Laudatio halten?

Auf Mechthild von Magdeburg oder die Lieblingsbetreuerin meines Sohnes in der Nachmittagsbetreuung

8. Worüber haben Sie sich das letzte Mal so richtig geärgert?

Über meine drei Nachbarn beim Phil-Collins-Konzert, die ununterbrochen und laut geredet haben

9. Und worüber das letzte Mal herzhaft gelacht?

Über die Ansage im Flixtrain: „Wir haben Stuttgart mit einer Verspätung von 83 min. verlassen, aber wir arbeiten daran, die Verspätung aufzuholen“

10. Wo haben Sie Gott zuletzt angetroffen?

Während einer meditativen Wanderung im Wald, als ich eine längere Strecke schweigend mit den Liedzeilen „Befiehl du deine Wege und was dein Herze kränkt“ unterwegs war

11. Was ist Ihre allererste Erinnerung an Kirche?

Die jährliche Aufführung des schwäbischen Krippenspiels

12. Ihr (aktuell?) liebstes Bibelwort:

„Ihr tat Gott das Herz auf“ (Apg. 16, über Lydia)

Foto: EFW

Mirjam Hübner
Mirjam Hübner
mirjam.huebner@online.de

Mirjam Hübner ist freiberufliche Journalistin und Kommunikationstrainerin. Sie berät die Evangelischen Frauen in Württemberg bei der Kommunikation in sozialen Medien und der Pressearbeit zum Jubiläum. In ihrer Freizeit wandert und liest sie gerne - am liebsten mehrere Bücher gleichzeitig.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben