Frauen auf YouTube – Fehlanzeige?

Weniger Frauen als Männer

Dieser Tage habe ich über eine gemeinsame Untersuchung der Universität Rostock und der Filmuniversität Babelsberg gelesen. Dort wurden 2000 Videos auf YouTube und Instagram mit Blick auf Frauen- und Männerbilder untersucht. Die Studie zeigt, dass Männer doppelt so häufig vorkommen wie Frauen.

Das erinnert mich daran, dass wir in unserem Ökumenischen Arbeitskreis Medien auch schon Männer- und Frauenrollen in verschiedenen Fernsehformaten mit ähnlichem Ergebnis ausgezählt haben. Aber der große Unterschied zu den Videoplattformen ist doch, dass diese frei zugänglich sind und Frauen nicht auf Anfragen oder Angebote warten müssen. Ich frage mich, woran es liegt, dass Frauen hier weniger zu Kamera und Mikrofon greifen als Männer?

Mehr Schminke als Politik

Was mich noch mehr überrascht hat, ist die Tatsache, dass Frauen sich vor allem stereotyp weiblich mit Schmink- und Lifestyle-Tipps inszenieren, Männer dagegen mit lustigen Comedy-Formaten, Musikproduktionen oder Spiele-Videos. Ein Blick in die Tiefen der Untersuchung fördert zutage, dass Frauen auf diesen Plattformen vor allem dann erfolgreich sind, wenn sie den gängigen Schönheitsidealen entsprechen und bestimmte Posen einnehmen. Je stereotyper weiblich, desto mehr Klicks, desto erfolgreicher, desto mehr Einnahmen. Befragte Youtuberinnen berichten von engen Erwartungshaltungen der Zuschauer*innen und teils bösartigen Kommentaren, wenn diese nicht erfüllt würden und sie sich stattdessen in Comedy oder Politik versuchten.

Tun wir was

Da können wir Frauen von den christlichen Frauenverbänden doch was dagegen tun. Wir können Frauen, die sich auf den Internet-Plattformen auf neuen Wegen in politischen, philosophischen, unterhaltsamen oder religiösen Themen bewegen, gemeinsam unterstützen und somit zu einer ganz anderen Kultur beitragen.

Petra Zellhuber-Vogel, KDFB, Ökumenischer Arbeitskreis Medien (ÖAK), SWR-Verwaltungsrätin der christlichen Frauenverbände Baden-Württembergs.
Mehr Informationen zum ÖAK finden Sie hier: https://bit.ly/2U6dQR

Sonja Steinmaier-Berner
Sonja Steinmaier-Berner
sonja.steinmaier-berner@elk-wue.de

Sonja Steinmaier-Berner hat mit ihrem Mann einen sechsjährigen Sohn. Sie arbeitet gerne im Garten. Bei EFW ist sie in Teilzeit für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben