Angefangen hat es wahrscheinlich mit einem Mädchen-Bibelkreis und der Mitarbeit in der Kinderkirche nach der Konfirmation als ich 14 Jahre war. Nein es war noch früher, als meine Mutter mich als Kind zum ersten Mal zu einem Weihnachtsgottesdienst in die Pauluskirche in Heidenheim mitnahm.
In die Geschichte eintauchen, sich mit dem Leben heutiger Frauen auseinandersetzen und dabei verschiedene Sinneskanäle ansprechen – das ist das Ziel der interaktiven Wanderausstellung zum Jubiläum der Evangelischen Frauen in Württemberg.
Im Rahmen unserer Aktion säen wir Blumen von Tauberfranken und Schwarzwald über die Alb bis zum Bodensee: Blumen in Gärten, Balkonkästen in der Stadt, Pflanzkübel in Toreinfahrten. Wir wünschen uns einen großen evangelischen Frauengarten.
Draußen ist es nicht sehr einladend: Es ist kalt, das Thermometer zeigt Minusgrade an, der Himmel ist grau, die Menschen in der Stadt sind noch schneller unterwegs als sonst. Wir bei EFW nutzen diesen Tag, um schon mal an den Frühling zu denken. Und das ganz praktisch.
Ein Jubiläum bietet nicht nur die Gelegenheit, die Vergangenheit zu würdigen. Es ist explizit auch dafür da, sich den Herausforderungen der Gegenwart zu stellen und in die Zukunft zu blicken. Aus diesem Grund haben die Evangelischen Frauen in Württemberg einen eigenen Blog gestartet.
Gibt es eine bessere Gelegenheit ein Jubiläum zu feiern als ein festliches Mahl? Anlässlich ihres einhunderten Geburtstags gestalten die Evangelischen Frauen in Württemberg Frauenmahle in den Prälaturen Ulm, Stuttgart, Heilbronn und Reutlingen.
Im Jubiläumsjahr 2019 blicken die Evangelischen Frauen in Württemberg auf ein Jahrhundert engagierten Einsatzes für Frauen in Kirche und Gesellschaft zurück. Wir haben mit Eva-Maria Bachteler über die Wurzeln des Verbands und den tragenden Wert der Beharrlichkeit gesprochen.